Die Geschichte über Kaleš Anǵa und Peshta Festung, Mariovo

Novaci, North Macedonia
6.5km / 2 hrs 10 mins / Karte

Die Geschichte über Kaleš Anǵa und Peshta Festung, Mariovo - Cya On The Road

Die Festung Pešta ist für die Geschichte über Kaleš Anǵabekannt, die schöne Anǵa aus Mariovo, die ein Symbol der mazedonischen Unbeugsamkeit während der osmanischen Herrschaft ist. Die Strecke durch das Dorf Gradešnica, die Sie zum Kloster „Bren“ und zur Festung „Pešta“ führt, ist eine großartige Gelegenheit, mehr über die heftige Vergangenheit der Region Mariovo zu erfahren. Die Geschichte über Kaleš AnǵaIn den ersten Jahrhunderten der osmanischen Herrschaft war die christliche Bevölkerung in dem Gebiet Mariovo frei und konnte die größere Städte Prilep und Bitola besuchen. Bei einem solchen Besuch wurde eine Gruppe von Jungenentführt,um Janitscharen zu werden. Einer von den Jungen war der fünfjährige Angele, der Zwillingsbruder von Anǵa, die Kinder der Familie Sirmevci in dem Dorf Staravina.Angele wurde ins Osmanische Reich hingebracht und Anǵa ist in Staravina großgeworden. Sie war eine wunderschöne junge Frau, die in Stojan verliebt war.  Bei einem Besuch des Dorfes Staravina warf der Kadi ein Auge auf Anǵa und entführte sie. Der Kadi versprach ihr Geld und Reichtum, dann bedrohte sie aber konnte sie nicht überzeuegen, Тürkin zu werden. Der Hass auf diejenigen, die ihren Bruder entführten und wegnahmen, gab ihr Mut ihre Ehre zu bewahren. Inzwischen bekamen Anǵas Verwandte die Auskunft über den Ort, wo Anǵa hingebracht war und sie schufen es, sie zu retten. Laut der Sage war das der Beginndes Bauernaufstands in Mariovo, der von 1564 bis 1565 dauerte und dessen Anführer Anǵa und Stojan waren. Trotz des Aufstands waren die Aufständischen besiegt.

App installieren